Schweisstechnik

Unsere Schweißtechnik optimiert Schweißprozesse in qualitativer und wirtschaftlicher Hinsicht, d. h.

  • Beratung bei Kalkulation und Projektvorbereitung
  • Beratung und Begleitung bei der Projektausführung
  • Erarbeitung und Aufrechterhaltung der persönlichen Qualifikationen unserer Mitarbeiter
  • Erhalt und ggf. Erweiterung der entsprechenden Zulassungen
  • Schweißaufsicht und Qualitätssicherung auf Baustellen und in unseren Werkstätten
  • Prüfen und Einführen neuer Schweißtechniken
  • Verfahrensprüfungen gemäß DIN EN ISO 15614-1 für alle gängigen Werkstoffe(C-Stahl bis zur Festigkeit von 485 N/mm², austenitische / austenitisch-ferritische Werkstoffe, warmfeste Stähle)
  • Einsatz qualifizierter Schweißer mit Prüfungen gemäß DIN EN 287-1 für die üblichen Schweißprozesse, zusätzlich Bedienerprüfungen gemäß DIN EN 1418 für vollmechanisches und automatisches Schweißen
  • Schweißen aller Dimensionen, Wanddicken und üblichen Prozesse

Orbitalschweißen

Schweißen von Rohrleitungen mit dem WIG-Orbitalverfahren mit Innenspannvorrichtung

  • Werkstoffe: austenitische und austenitisch-ferritische Stähle, Bubi-Rohre (Duplex-Inliner, Close-fit, in
    C-Stahl-Rohr)
  • Visuelle Beurteilung der Wurzel mit in Spannvorrichtung integrierter Kamera
  • Kühlung der Schweißnaht bei kritischen Zwischenlagentemperaturen
  • Bis zur Dimension DN 250 x 4,5 mm ohne Schweißzusatz, DN 250 x 9,0 mm mit Schweißzusatz,
    Bubi-Rohre bis zur Dimension DN 200 x 14,0 mm (3,0 mm Inliner)    

MAG-STT Schweißen - Handschweißen

Schweißen von Rohrleitungen mit dem Verfahren MAG-STT (Soft-Tension-Transfer)

  • Schweißen der Wurzellage mit Massivdraht und Impuls-Technik, Füll- und Decklagen mit Metallpulver-Fülldraht im Sprühlichtbogen
  • Werkstoffe bis zur Festigkeit 460 N/mm², Dimensionen von DN 200 bis DN 750, Wanddicken von 10,0 - 35,0 mm
  • Schweißnähte von hoher Qualität aufgrund sehr gleichmäßiger Wärmeeinbringung

Teil-Mechanisches Schweißen von Großrohren

Schweißen von Rohrleitungen bzw. Pipelines mit dem kombinierten Verfahren E-Hand fallend für Wurzel/Hotpass und MAG (Fülldraht) für Füll- und Decklagen mit teilmechanisierten Pipelineschweißgeräten.
Schweißen der Wurzel STT mit Massivdraht fallend und MAG (Fülldraht) für Füll- und Decklagen mittels teilmechanisierten Pipelineschweißgeräten.
Der Fokus liegt auf der Erstellung von Schweißverbindungen, die den spezifizierten Anforderungen genügen, unter Berücksichtigung des optimalen Einsatzes von Material und der Optimierung der Schweißgeschwindigkeit beim MAG –und WIG- Orbitalschweißen.

  • Werkstoffe: Ferritische Werkstoffe inkl. thermomechanisch behandelter Feinkornbaustähle
  • Rohrdimensionen: 16" (406,4 mm) bis 64" (1625,6 mm)
  • Einsetzbarkeit in Werkstatt-und Baustellenfertigung

Edelstahlschweißen

  1. Doppelwandige Auskleidung eines Beckens für Nassöl mit Lecküberwachung:
    Fassungsvermögen: 200 m³
    Werkstoff: 1.4571
    Auftraggeber: Wintershall AG, Barnstorf
  2. Enhanced Oil Recovery Ölfeld Bockstedt
    Montage des Stahlbaus, Aufstellung der Behälter, Apparate sowie Pumpen, Rohrleitungsmontage, Isolierarbeiten, Inbetriebnahme und Probebetrieb der Anlage
    Werkstoffe: 1.4571 und 1.4462
    Auftraggeber: Wintershall Holding AG, Barnstorf

Titanschweißen/Stade

Fertigung und Montage einer Titanleitung DN 400
Korrosionsbeständigkeit, hohe Festigkeit bei niedriger Dichte (42 % leichter als Stahl).
Auftraggeber: DOW Deutschland Anlagengesellschaft mbH, Stade

Auch unser Standort in Ilmenau arbeitet in erster Linie  im Bereich der Optimierung und Weiterentwicklung der Schweißtechnik bei Druckrohren aus höherfesten Stählen – besonders im Hinblick auf die Schweißtechnologie und die Schweißparameter.
Die TÜV- Zertifizierung nach AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) ermöglicht verschiedene Lehrgangsangebote wie

  • MAG-Orbital-und WIG-Orbitalschweißen im Anlagen-und Pipelinebau nach EN 1418
  • Ausbildung zu Fahrern von Rohrlegern 
  • Helfer im Rohrleitungsbau und
  • Rohrbauleiter im Anlagen-und Pipelinebau

Die praktische Ausbildung durch unsere Lehrschweißer hat sich bewährt; der theoretische Teil wird von Ingenieuren vermittelt.
Der Einsatz einer Hochgeschwindigkeitskamera und eines Thermoprofilscanners sowie die Ultraschallprüfung nach Phased-Array-Methode gehören zum Standard.

Ihr Ansprechpartner

  • Ralf Prior

    Ralf Prior

    Schweißtechnik

    Tel: 05431 14 220
    Fax: 05431 14 5220
    E-Mail senden
Orbitalschweißen
Plasmaschneiden
Laser Nahtverfolgung

Innovative Schweißverfahren